Evangelische Kirche St. Trinitatis

Die Trinitatiskirche war die Kirche des einst gothaischen Ortsteils. Sie steht an der Köhlergasse, die als älteste Straße der Stadt gilt, und wurde 1686 eingeweiht. Die Kirche wurde in den Apriltagen 1945 durch Beschuss schwer beschädigt. Das Kirchenschiff und das Dach wurden zerstört. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten konnte sie 1951 wieder ihrer alten Bestimmung übergeben werden. 1966 wurde die stadteigene Trinitatiskirche in eine Friedhofskirche umgestaltet. Nach 1990 gründete sich der Trinitatisförderverein, der sich die Erhaltung der baufälligen Kirche zur Aufgabe gemacht hat. Inzwischen wird die Kirche nach mehrjährigen umfangreichen Sanierungsarbeiten vorwiegend für kulturelle Veranstaltungen genutzt, aber die Ev. Kirchgemeinde Ruhla feiert auch gelegentlich Gottesdienste in der Kirche wie z.B. am 2. Ostertag oder am „Tag des offenen Denkmals“.

Adresse und Ansprechpartner
Förderverein St. Trinitatis
Köhlergasse 42, 99842 Ruhla
Koordination Ruhlaer Kirchennacht: Manfred Lange
Telefon: 01 51 / 55 12 14 55